Allgemeinmedizin

wann?

  • bei akuten Beschwerden
  • bei unklaren Beschwerden

was?

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung
  • laborchemische Untersuchungen
  • Ultraschall- Diagnostik
  • EKG- Diagnostik

Die Allgemeinmedizin ist der Grundstein für mich und meine medizinische Ausbildung.

Aufbauend auf dem Medizinstudium habe ich gelernt den menschlichen Körper mit all den biochemischen Vorgängen im Detail zu verstehen.

Ich benutze die Allgemeinmedizin dazu, um herauszufinden, ob ein bestehendes Ungleichgewicht schon organmanifest ist.

Dazu gibt es die Anamnese- also die Befragung-  und die körperliche Untersuchung, aber auch sämtliche Hilfsmittel- angefangen vom Stethoskop- bis hin zu laborchemischen Untersuchungen, Ultraschall- und EKG- Diagnostik.

Meist kommt die Allgemeinmedizin als Reparatur- Medizin zum Tragen.

In der heutigen reizüberfluteten Zeit werden die Signale des Körpers überhört und somit ein körperliches Symptom dann über einige Zeit zur organmanifesten Erkrankung.

Dafür gibt es viele Diagnostik- Möglichkeiten, durch die die Erkrankung genauer erfasst und beschrieben werden kann.

Dann stehen zahlreiche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, die eine bestehende Krankheit bekämpfen.

Das alles ist möglich und soll auch niemandem verwehrt werden.

Letztendlich entscheidet bei mir immer mein Patient selbst für sich und seine Situation.

Gleichzeitig möchte ich darauf aufmerksam machen, dass ein kurzfristiger „einfacher“ Weg über Tabletten nicht zu einer langfristigen Heilung der Ursache führt.

Hier gilt es ganz individuell abzuwägen, was für meinen Patienten in seiner derzeitigen Lebenssituation das Beste ist.

Oft ist eine Kombination aus Reparatur und gleichzeitigem Ändern der Lebensumstände ein Weg, der zu langfristiger Gesundung führt.

Menü